Aktuell

Museum am Mittag: Sammlung Konrad Kellenberger
Museum am Mittag: Sammlung Konrad Kellenberger
Fr 20.12.19
Im Mittelpunkt stehen die Renaissance- Uhren des 16. und 17. Jahrhunderts, sowohl in künstlerischer wie in technischer Hinsicht. Der Rundgang durch die Sammlung Konrad Kellenberger beginnt bei der astronomischen Prunkuhr in Form einer Monstranz, angefertigt um 1600 von Paulus Braun (Augsburg).
Zur Veranstaltung

Weitere Veranstaltungen

Museum am Mittag: Uhren mit Federzug
Fr 24.01.20
Museum am Mittag: Uhren mit Federzug
Bereits im 15. Jahrhundert entstanden erste Uhren mit Federzug, die keine Gewichte für den Antrieb benötigten und somit auch auf den Tisch gestellt werden konnten. Im Vergleich zum Gewichtszug hat der Federzug einige Nachteile, welchen die Uhrmacher mit technischen Raffinessen entgegenwirkten.
Zur Veranstaltung
Museum am Mittag: Fünf besondere Uhren
Fr 21.02.20
Museum am Mittag: Fünf besondere Uhren
Highlights aus der Taschenuhrensammlung Oscar Schwank. In den Säulenvitrinen der Sammlung sehen wir ganz besondere Taschenuhren, beginnend mit einer kleinen Monstranzuhr.
Zur Veranstaltung
Museum am Mittag: Zwei elektrische Tischuhren
Fr 20.03.20
Museum am Mittag: Zwei elektrische Tischuhren
Ein Pionier für elektrische Uhren war Matthias Hipp, der bereits 1842 die erste Pendeluhr ohne Gewichte oder Federzug herstellte. Seine elektromagnetische Pendeluhr mit Halbsekunden-Pendel verfügt über eine sogenannte «Hippsche Wippe». Die zweite präsentierte Uhr, die Tischuhr «Eureka», wurde 1906 patentiert und beeindruckt durch ihre mit Strom angetriebene grosse Unruhe.
Zur Veranstaltung

Museum am Mittag – Aktuelles Programm

In der Veranstaltungsreihe «Museum am Mittag» lässt Brigitte Vinzens, Konservatorin des Uhrenmuseums Winterthur immer an einem ausgewählten Freitag des Monats von 12:30 bis 13:00 Uhr hinter die Kulissen blicken. Dabei vertieft sie thematische Schwerpunkte an ausgewählten Uhren der Sammlungen oder stellt den aktuellen Gast vor. Das Programm mit den Themen der öffentlichen Mittagsführungen und dem Gastspiel wird halbjährlich kommuniziert.

Jetzt Gönnerin und Gönner werden

Der Gönnerverein Uhrenmuseum Winterthur unterstützt die finanziellen Grundlagen für den Weiterausbau der Sammlungen. Daneben organisiert er Veranstaltungen zur breiteren Bekanntmachung des Uhrenmuseums Winterthur und organisiert für seine Mitglieder gesellschaftliche und kulturelle Anlässe. Der Verein ist nicht gewinnorientiert.

Informiert werden

Gerne informieren wir Sie per Postversand über unsere Ausstellungen und Veranstaltungen. Schicken Sie ihre vollständige Anschrift an uhrenmuseum@win.ch