Aktuell

Museum am Mittag: Taschenuhren mit Repetition
Museum am Mittag: Taschenuhren mit Repetition
ven 22.10.21
Der sehr komplizierte Mechanismus des Repetitionsschlagwerks in Taschenuhren des 19. und 20. Jh. fasziniert durch seine Vielfältigkeit der Konstruktion und Ausführung. Die Repetition gehört zum Angebot der Luxusuhr von Firmen wie Beguet und später Patek Philippe.
Zur Veranstaltung

Weitere Veranstaltungen

Museum am Mittag: Kalendarische Eisenuhr, 16. Jh.
ven 19.11.21
Museum am Mittag: Kalendarische Eisenuhr, 16. Jh.
Das Musée d'art et d'histoire in Genf besitzt eine aussergewöhnliche und seltene Eisenuhr aus dem 16. Jh. In welchem Umfeld entstand diese mit darstellender Kunst und Kalenderanzeigen versehene Uhr? Welches sind ihre besonderen Merkmale? Weshalb ist sie so einzigartig? Von wem wurde sie geschaffen? Eine Spurensuche.
Zur Veranstaltung
Museum am Mittag: Französische Boule-Pendulen
ven 17.12.21
Museum am Mittag: Französische Boule-Pendulen
Dank einer Schenkung erhielt das Uhrenmuseum Winterthur 2011 drei französische Pendulen aus dem 18. Jh. So ist eine kleine Gruppe mit fünf Pendulen entstanden, deren Gehäuse mit Schildpatt oder in Boulle-Einlegetechnik intarsiert sind.
Zur Veranstaltung
Museum am Mittag: Zwei Uhren mit Erdkugel
ven 21.01.22
Museum am Mittag: Zwei Uhren mit Erdkugel
Repräsentativ und anspruchsvoll zugleich: die Pendule «Cosmographique» (Paris, um 1870) von Mouret und Ch. Henard & Cie., und die von Rudolf Spitzbarth und E. Gübelin speziell angefertigte Schreibtischgarnitur mit Erdkugel als Uhr mit Weltzeit und Sonne im Tierkreiszeichen (Zürich 1951).
Zur Veranstaltung
Museum am Mittag: Entlebucher Surrer
ven 18.02.22
Museum am Mittag: Entlebucher Surrer
Eine ungewöhnliche Uhr, die schlägt und nachträglich kurz weiter surrt. Wie ist diese im 18. und 19. Jh. in der Region Bern beliebte Uhr konstruiert und wo könnte der Ursprung des sogenannten Surrerschlagwerks liegen?
Zur Veranstaltung
Museum am Mittag: Holländische Hausuhren
ven 18.03.22
Museum am Mittag: Holländische Hausuhren
Bereits Ende 16. Jh. stellten Uhrmacher in Holland eiserne Konsolenuhren der feinsten Art her. Ende 17. Jh. wurden die markanten Wanduhren aus Zaandam, Amsterdam bekannt und beliebt. Die Konstruktion sowie der holländische Schlag sind ihr eigen.
Zur Veranstaltung