Fr 20.03.20, 12:30 – 13:00 Uhr

Museum am Mittag: Zwei elektrische Tischuhren

Museum am Mittag: Zwei elektrische Tischuhren
Elektromagnetische Pendeluhr mit 1/2-Sekunden-Pendel, Neuenburg, 1890

Ein Pionier für elektrische Uhren war Matthias Hipp, der bereits 1842 die erste Pendeluhr ohne Gewichte oder Federzug herstellte. Seine elektromagnetische Pendeluhr mit Halbsekunden-Pendel verfügt über eine sogenannte «Hippsche Wippe». Die zweite präsentierte Uhr, die Tischuhr «Eureka», wurde 1906 patentiert und beeindruckt durch ihre mit Strom angetriebene grosse Unruhe.

Museum am Mittag

In der Veranstaltungsreihe «Museum am Mittag» lässt Brigitte Vinzens, Konservatorin des Uhrenmuseums Winterthur immer an einem ausgewählten Freitag des Monats von 12:30 bis 13:00 Uhr hinter die Kulissen blicken. Dabei vertieft sie thematische Schwerpunkte an ausgewählten Uhren der Sammlungen oder stellt den aktuellen Gast vor. Das Programm mit den aktuellen Themen wird halbjährlich kommuniziert.

Anmeldung / Kosten

Keine Anmeldung erforderlich, im Museumseintritt CHF 5.–/3.–inbegriffen.