Fr 19.10.18, 12:30 – 13:00 Uhr

Museum am Mittag: Französische Schmuck-Taschenuhren

Museum am Mittag: Französische Schmuck-Taschenuhren
Gold-Emailuhr, Paris, um 1770, Foto: Michael Lio

Uhren gehörten im 18. Jahrhundert zur Ausstattung der wohlhabenden Bevölkerung. Gerade am französischen Königshof waren sie nicht wegzudenken. Die Uhrmacher orientierten sich am damaligen Modestil von Paris, der ganz Europa beeinflusste. Die französische Schmuckuhr des 18. Jahrhunderts repräsentiert Uhrmacher- und Goldschmiedekunst auf höchstem Niveau.

Die französische Schmuck-Taschenuhr ist permanent in der Sammlung Oscar Schwank ausgestellt.

Museum am Mittag

In der Veranstaltungsreihe «Museum am Mittag» lässt Brigitte Vinzens, Konservatorin des Uhrenmuseums Winterthur immer am letzten Freitag des Monats von 12:30 bis 13:00 Uhr hinter die Kulissen blicken. Dabei vertieft sie thematische Schwerpunkte an ausgewählten Uhren der Sammlungen oder stellt den aktuellen Gast vor. Das Programm mit den aktuellen Themen wird halbjährlich kommuniziert.

Anmeldung / Kosten

Keine Anmeldung erforderlich, im Museumseintritt CHF 5.–/3.–inbegriffen.